SV Suddendorf-Samern

seit 1959

4:1 Sieg in Lohne

 

Nachdem man in den letzten Spielen keine guten Leistungen gezeigt und Punkte liegen lassen hatte, wollte man bei Union Lohne III wieder zu alter Stärke zurückfinden.

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres und gleichzeitig erstem Rückrundenspiel fand unsere Mannschaft gut in die Partie und

Weiterlesen: 4:1 Sieg in Lohne 

Glücklicher Sieg der 1. Mannschaft gegen Georgsdorf

Nach der knappen Pokalniederlage und dem darauf folgenden Vereinsfest hatte man sich für die letzten Spiele des Jahres viel vorgenommen. Mit dem TSV Georgsdorf hatte man zwar einen unangenehmen Gegner zu Gast. Doch das Ziel war klar: Die 3 Punkte sollten Zuhause  bleiben!Nach der knappen Pokalniederlage und dem darauf folgenden Vereinsfest hatte man sich für die letzten Spiele des Jahres viel vorgenommen. Mit dem TSV Georgsdorf hatte man zwar einen unangenehmen Gegner zu Gast. Doch das Ziel war klar: Die 3 Punkte sollten Zuhause  bleiben!

SuSa Georgsdorf (1)

Der SvSuSa spielte von Beginn an ein gutes Pressing. Bei Ballverlusten wurde der Gegner direkt attackiert und die Bälle sofort zurückerobert. Die Gastmannschaft dagegen zog sich tief zurück und fand kaum ins Spiel. Und so dauerte es auch nicht lange, bis Jörn Wegkamp in der 15 Minute die Hausherren mit 1:0 in Führung schoss. Ein kurioser Kunstschuss! Ob das gewollt war?Nach 25 Minuten jedoch, gab man das Spiel nach und nach aus der Hand. Durch eigene Fehler machte man Georgsdorf schließlich wieder stark. Auf beiden Seiten passierten immer wieder Fehler und dadurch kamen beide Mannschaften noch zu Torchancen. Es hätten durchaus noch 1-2 Tore fallen können.

SuSa Georgsdorf (2)

In der zweiten Halbzeit verzog sich dann nicht nur die Sonne, auch das Spiel war alles andere als glanzvoll. Die Zuschauer sahen ein sehr zerfahrenes Spiel. Viele Ballverluste auf beiden Seiten prägten die zweite Hälfte und von einem guten Spielfluss war nichts mehr zu sehen.Da man die wenigen Chancen vorne nicht nutzte musste man zum Schluss noch einmal zittern.Georgsdorf drängte auf den Ausgleich und in der letzten Spielminute wurde ein durchaus berechtigter Elfmeter für die Gäste nicht gepfiffen. Sahne gehabt!

Schlussendlich brachte man den Sieg über die Zeit und am Ende zählen nur die 3 Punkte!

SuSa Georgsdorf (3)

Pokalaus im Viertelfinale

1.HerrenDer Spitzenreiter der 1. Kreisklasse empfing am Freitagabend den Kreisligisten SV Veldhausen im Kreispokal Viertelfinale.
Veldhausen ging wie erwartet mit mehr Spielanteilen in diese Begegnung. SuSa stand tief und lauerte auf mögliche Konter. Nach einem kurzen Abtasten beider Teams, ging der SV Veldhausen in der 12. Minute mit der ersten Gelegenheit in Führung. Henk Legtenborg setzte den Ball nach einem Abpraller vor dem Sechzehner gezielt in die rechte Ecke. Daraufhin ließ sich Veldhausen etwas zurückfallen doch SuSa fand immer noch nicht so richtig in die Partie. Das Spiel fand weiterhin im Mittelfeld statt. Torchancen bis zur Halbzeit waren Mangelware.
Die 2. Halbzeit begann ähnlich wie die Erste. Beide Teams gingen nicht zu sehr ins Risiko. Aus dem Nichts kam dann Wegkamp nach einem Freistoß aus dem Halbfeld zur bis dahin größten Chance. Jedoch konnte er Veldhausen's Keeper Naber nicht bezwingen. Das Spiel verlief weiter Ereignislos. SuSa konnte den Gegner nicht richtig unter Druck setzen aber Veldhausen hatte auch nicht die Ideen für weitere Chancen. In den letzten Minuten hat SuSa nochmal alles versucht, ist weit aufgerückt, doch kam trotzdem nicht zu klaren Torchancen. Da Veldhausen ihre Konter auch nicht konsequent ausgespielt haben, blieb es bis zur letzten Minute spannend. Sodass ein Freistoß von van der Veen in der letzten Minute der Nachspielzeit die große Chance zum Ausgleich brachte. Nach der abgefälschten Hereingabe fand jedoch auch Schraten seinen Meister in Keeper Naber, der den Ball noch vor der Linie parieren konnte. Direkt danach pfiff der insgesamt souverän leitende Schiedsrichter Faruk Karakus die Begegnung ab.
Somit zieht der SV Veldhausen als nicht unverdienter Sieger ins Halbfinale ein. Von einem Klassenunterschied war aber nicht wirklich viel zu sehen.
Nachdem es nun am Samstag zum jährlich anstehenden Vereinsfest bei Rielmann geht, empfängt SuSa eine Woche später am 03.11. den TSV Georgsdorf, wo es wieder darum geht weitere Punkte in der Liga einzufahren.
Aufstellung: Röseler - Schulze-Holmer, F. Horstmeier, Föge, Heckmann - H. Horstmeier - Prinz, van der Veen, Groothus, Große Vennekate - Wegkamp
Wechsel:
65. Minute: Schevel für Prinz
75. Minute: Büter für Große Vennekate 77. Minute: Schraten für Schulze-Holmer

Alte Herren gewinnen in neuen Trikots!

E Mobil 10

E Mobil 2

Am letzten Samstag durfte sich unsere Alte Herren über einen neuen Satz Trikots freuen.

Die Firma Elektromobil-Center Schüttorf sponsorte unserem Team ein komplett neues Outfit.

Zur Trikotübergabe vor dem Heimspiel gegen Borussia Neuenhaus wurden auch gleich einige Produkte des E-Mobil - Spezialisten vorgeführt und konnten Probe gefahren werden.

Mit viel Schwung wurde dann auch das Spiel gegen Borussia Neuenhaus klar mit 4-0 gewonnen und drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt eingesackt. 

Vielen Dank für die tolle Unterstützung an die Firma Elektromobil-Center Schüttorf !

 

Logo e mobil mit Zusatz

www.elektromobile-schuettorf.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.