SV Suddendorf-Samern

seit 1959

SV SuSa – Union Emlichheim

Bild SuSa Emlichheim

Bittere Niederlage zum Auftakt

Am vergangenen Sonntag stand nach der Sommerpause und langer Vorbereitung der erste Spieltag der Kreisligasaison an. Für unsere Mannschaft ging es auf heimischen Platz gegen die Erstvertretung von Union Emlichheim.

Bei bestem Wetter pfiff Schiedsrichter Marcus Haverland die Partie pünktlich um 15:00 an. Die durch einige Ausfälle ersatzgeschwächten SuSaner fanden in der ersten Hälfte gut in die Partie und kamen zu einigen guten Möglichkeiten. Die Erste davon konnte auch gleich genutzt werden. Florian Eilering verwandelte einen Freistoß aus circa 20 Metern, unhaltbar für den Schlussmann der Gäste, genau neben den linken Pfosten. Der Jubel der SuSaner fiel aber nur kurz aus. Der vermeintliche frühe Führungstreffer wurde auf Grund eines nicht eingehaltenen Mindestabstands eines Spielers zur gegnerischen Mauer aberkannt. Davon lies sich die Mannschaft aber nicht unterkriegen und war weiterhin die bessere Mannschaft. Und so kam es in der 16. Spielminute zur nächsten Großchance der Sachbrook-Elf. Simon Schraten flankte nach starker Vorarbeit von Jona Groothus auf den freistehenden Florian Eilering, dessen Direktabnahme per Kopf sein Ziel nur knapp verfehlte. In der Folge verflachte das Spiel etwas und es gab nur noch vereinzelnd Torchancen auf beiden Seiten. Sowohl Simon Schraten (25.) als auch der Stürmer der Emlichheimer (34.) konnten mit ihren Versuchen nichts mehr am 0:0 Pausenstand ändern. 

Im zweiten Durchgang konnte man nicht mehr an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen und so kam Emlichheim nun immer besser ins Spiel. Die erste Chance lies aber dennoch bis zur 69. Minute auf sich warten. Lennart Rösler parierte jedoch den zu unplatzierten Schuss der Niedergrafschafter. Weitere nennenswerte Möglichkeiten gab es im weiteren Verlauf der Partie erstmal nicht. Beide Mannschaften versuchten sicher hinten zu stehen und lauerten auf den Lucky Punch. In der 84. Minute war es dann schließlich so weit. Nachdem man den Ball im eigenen Strafraum nur unzureichend klären konnte und anschließend zu viel Raum und Zeit im Rückraum lies, musste man mit angucken, wie der abgefälschte Schuss von Jonas Arends direkt neben den linken Pfosten zum 1:0 für die Gäste einschlug. In der Folge warf man nochmal alles nach vorne, konnte aber, bis auf eine gute Möglichkeit durch Timo Wenning nach Flanke von Hendrik Horstmeier, nicht mehr zwingend gefährlich werden.

So ging man, aus einem überwiegend ausgeglichenen Spiel, letztendlich als unglücklicher Verlierer vom Platz und muss weiter auf die ersten Punkte der neuen Saison warten. Nächste Möglichkeit dafür ist bereits am nächsten Sonntag. Um 13:00 wartet in Nordhorn die Zweitvertretung von Vorwärts auf die SuSaner.

Aufstellung:

Lennart Röseler – Simon Schraten, Pascal Kochler, Marc Peterberns, Dennis Große-Vennekate –

Matthias Prinz, Jona Groothus, Hendrik Horstmeier, Florian Eilering, Timo Wenning – Oliver Freytag

Wechsel:

  1. Tom Ellen für Dennis Große-Vennekate
  2. Sven Schulze-Holmer für Simon Schraten
  3. Andre Deters für Jona Groothus
  4. Daniel Büter für Marc Peterberns

Torschützen:

0:1 Jonas Arends (83.)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.