SV Suddendorf-Samern

seit 1959

Später Ausgleich in Hesepe

Nach einem hart erkämpften Punkt im Heimspiel gegen Veldhausen am vergangenen Sonntag ging es im letzten Ligaspiel vor der Winterpause zum Heseper SV. 

 

Auf einem Platz, der allen Beteiligten das Fußballspielen enorm erschwert hat, konnte unsere Mannschaft das Spiel in der ersten halben Stunde einigermaßen kontrollieren. Bis auf die erste Torannäherung in der 14 Minute nach einer Hereingabe von Jan Schenkbier, welche die Heseper Verteidigung im letzten Moment vor Jörn Wegkamp klären konnte, blieben weitere nennenswerte Torchancen allerdings aus. Die Heseper agierten in der Anfangsphase eher abwartend und wurden erst in den letzten 15 Minuten vor der Pause durch einige Freistöße und Fernschüsse sehr torgefährlich, blieben letztendlich aber ohne Erfolg. Besonders knapp wurde es in Spielminute 29 bei einem Freistoß von Dennis Nyhuis aus halb linker Position vor dem Strafraum. Den abgefälschten Schuss konnte Torwart Dennis Borgmann, der an diesem Tag mit einer starken Leistung unseren verletzungsbedingt ausfallenden Kapitän Daniel Wilbrand vertrat, noch an den Pfosten lenken. Entsprechend ging es mit einem eher glücklichen 0:0 in die Halbzeit.


In Halbzeit zwei bekamen die Zuschauer*innen zwar immer noch kein anschauliches und weiterhin sehr umkämpftes Spiel zu Gesicht aber auf beiden Seiten mehr Strafraumszenen als in den ersten 45 Minuten. Zunächst hatte unsere Mannschaft eine Phase mit einigen guten Torgelegenheiten wie bei einem Konter in Minute 50 über Jörn Wegkamp und Jan Schenkbier. Im Anschluss war es dann die Heimmannschaft, die mehr Druck aufs Tor entwickeln konnte und so schließlich in Spielminute 70 zum Torerfolg kam. Torschütze war Rene Podszus, der per Kopf einen aus dem Halbfeld geschlagene Flanke von der rechten Seite im Tor unterbrachte. Unsere Mannschaft stellte darauf hin taktisch etwas um und brachte mit Kai Kurt Stein und Ole Schevel zwei frische Spieler. Dadurch dominierte unsere Mannschaft in der Schlussphase das Spiel, kam immer wieder zu gefährlichen Torchancen und drückte auf den Ausgleich. Dieser blieb sowohl in Minute 78 bei einem Schuss von Ole Schevel aus dem Rückraum als auch zwei Minuten später bei einem Freistoß von Jan Brüning auf Jan Schenkbier aus, konnte kurz vor Schluss aber letztendlich doch noch erzwungen werden. Kai Kurt Stein war es, der allein durchbrach, vorm Heseper Torwart mit einem Schuss durch die Beine die Nerven behielt und damit zum sehr wichtigen 1:1 Ausgleich traf. In der letzten Spielminute musste unsere Mannschaft dann noch eine gelb-rote Karte für Jona Groothus hinnehmen, konnte aber schließlich eine Niederlage abwenden und bleibt damit tabellarisch vom Heseper SV weiterhin auf Abstand.

Insgesamt hätte man natürlich gerne drei Zähler aus Hesepe mitgenommen. Aber in der aktuellen Situation ist auch dieser eine Punkt wertvoll. Nächste Woche Sonntag steht das Pokal-Viertelfinale beim SV Olympia Uelsen an. Anstoß ist um 14 Uhr.

Aufstellung:

  • Dennis Borgmann – Pascal Kochler, Florian Horstmeier, Steffen Föge, Sven Schulze-Holmer – Hendrik Horstmeier – Daniel Büter, Jona Groothus, Jan Schenkbier, Jan Brüning – Jörn Wegkamp

Auswechslungen:

  • 46. Oliver Freytag für Daniel Büter
  • 73. Kai Stein für Sven Schulze-Holmer
  • 75. Ole Schevel für Oliver Freytag
  • 87. Mats Dove für Jan Brüning

Tore:

  • 1:0 Rene Podszus (72.)
  • 1:1 Kai Stein (88.)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.