SV Suddendorf-Samern

seit 1959

2.Damen bleibt auch nach dem 3. Saisonspiel ungeschlagen

2.DamenDas Spiel bestritten wir am Samstagnachmittag gegen die 2.Mannschaft der SG Lohne/Wietmarschen. Der Platz in Samern war natürlich top in Schuss.
Trotz des herbstlichen Wetters hatten wir noch einige Zuschauer. Unterstützung bekamen wir von den 1.Damen durch Merle Essing, Nele Möhring und Marisa Linnemann.
Sofort begannen wir damit, den Lohnern ordentlich Druck zu machen. Dies zahlte sich in der 7.Minute auch durch einen Treffer von unserer Top-Torschützin Sandra Ahlert aus, die die Gegner im Alleingang ausspielte. Der Anschlusstreffer folgte dann in der 8.Minute durch Julia Diekmann, mit einer Vorlage von Nele Möhring. In der 13.Minute spielte Nele die Abwehr aus und verhalf uns damit zum 3:0. Durch einen Annahmefehler der lohner Abwehrspielerin in der 32.Minute ergatterte Sandra den Ball und schoss das 4:0.
Der Schiri pfiff in der 45.Minute ab und beendete eine leistungsstarke Halbzeit.
In der Halbzeitpause nahmen die Trainer 3 Auswechslungen vor, wodurch die Spannung auf die 2.Halbzeit stieg. Die 2.Halbzeit startete direkt mit einer Torchance für Julia Diekmann, die leider vom Torwart abgefangen wurde.
Durch unsere fehlende Konzentration hatten die Lohner dann auch ein paar Torchancen, die Luisa Schrapp aber gut hielt. Durch ein Foulspiel erhielten wir einen Freistoß, den Verena Demer ausführte. Dieser wurde jedoch vom Torwart gefangen.
Es folgten viele Torchancen, die aber leider nicht rein gingen. Die Durststrecke der Tore endete in der 90. Minute durch einen Treffer von Nele Möhring. Das war das endgültige 5:0.
Die Mannschaft geht nun voller Motivation in das anstehende Derby gegen die 2.Mannschaft der FSG Obergrafschaft am 19.10.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.