SV Suddendorf-Samern

seit 1959

2.Damen bleibt auch nach dem 3. Saisonspiel ungeschlagen

2.DamenDas Spiel bestritten wir am Samstagnachmittag gegen die 2.Mannschaft der SG Lohne/Wietmarschen. Der Platz in Samern war natürlich top in Schuss.
Trotz des herbstlichen Wetters hatten wir noch einige Zuschauer. Unterstützung bekamen wir von den 1.Damen durch Merle Essing, Nele Möhring und Marisa Linnemann.
Sofort begannen wir damit, den Lohnern ordentlich Druck zu machen. Dies zahlte sich in der 7.Minute auch durch einen Treffer von unserer Top-Torschützin Sandra Ahlert aus, die die Gegner im Alleingang ausspielte. Der Anschlusstreffer folgte dann in der 8.Minute durch Julia Diekmann, mit einer Vorlage von Nele Möhring. In der 13.Minute spielte Nele die Abwehr aus und verhalf uns damit zum 3:0. Durch einen Annahmefehler der lohner Abwehrspielerin in der 32.Minute ergatterte Sandra den Ball und schoss das 4:0.
Der Schiri pfiff in der 45.Minute ab und beendete eine leistungsstarke Halbzeit.
In der Halbzeitpause nahmen die Trainer 3 Auswechslungen vor, wodurch die Spannung auf die 2.Halbzeit stieg. Die 2.Halbzeit startete direkt mit einer Torchance für Julia Diekmann, die leider vom Torwart abgefangen wurde.
Durch unsere fehlende Konzentration hatten die Lohner dann auch ein paar Torchancen, die Luisa Schrapp aber gut hielt. Durch ein Foulspiel erhielten wir einen Freistoß, den Verena Demer ausführte. Dieser wurde jedoch vom Torwart gefangen.
Es folgten viele Torchancen, die aber leider nicht rein gingen. Die Durststrecke der Tore endete in der 90. Minute durch einen Treffer von Nele Möhring. Das war das endgültige 5:0.
Die Mannschaft geht nun voller Motivation in das anstehende Derby gegen die 2.Mannschaft der FSG Obergrafschaft am 19.10.

Danke Autohaus Paertmann!

2020 Jacken 1. Damen

Ein großes Dankeschön geht auch an das Autohaus Paertmann aus Nordhorn, die der 1. Damenmannschaft durch ihr Sponsoring neue Sweatjacken ermöglicht haben.
Jetzt ist der Kader für die Präsentation vor den Spielen
, auf Auswärtsfahrten und nach dem Training bestens ausgestattet.
Die gesamte Mannschaft bedankt sich recht herzlich für das Sponsoring
 und freut sich, Werbung für das Autohaus Paertmann machen zu dürfen. 

Danke Holger!

Die 1. Damenmannschaft wurde bereits in der abgelaufenen Saison durch die Firma ‚Actemium‘ gesponsert. In diesem Zuge sind neue Sporttaschen angeschafft worden, um ein einheitliches Auftreten der Mannschaft zu erreichen. Ein besonderer Dank geht vor allem an Ansprechpartner Holger Wenning, durch den wir das Sponsoring bekommen konnten. Da die Taschen mitten in der Fußballzwangspause geliefert wurden, konnte erst zur neuen Saison ein Übergabefoto erstellt werden.

2020 Uebergabe Tasche

Am vergangenen Donnerstag haben wir ein „offizielle“ Übergabe der Taschen durch Holger Wenning und unseren ehemaligen Trainer Herwin Kerkhoff durchgeführt.

Uebergabe Tasche

Die gesamte aktuelle und ehemalige Mannschaft bedankt sich herzlich für das Sponsoring der Firma Actemium und besonders bei Holger Wenning!

2. Damen gewinnt auch 2. Saisonspiel

2020 2 Saisonspiel 2DamenAm regnerischen und kühlen Donnerstagabend haben wir endlich unser zweites Saisonspiel gegen die 3. Damen von Rot-Weiß Lage gehabt. Wie Trainer Axel Kamp vor dem Spiel anmerkte spielten wir mal wieder mit einer neu zusammengesetzten Startelf, außerdem war es nach dem Spiel gegen Haftenkamp wieder mit einer 11er Mannschaft.

Direkt zu Beginn hatten wir in nur wenigen Sekunden 5 Großchancen aus kürzester Distanz, die aber leider alle von der gegnerischen Torhüterin pariert werden konnten oder an der Latte bzw. dem Pfosten landeten, bevor Lage den Ball ins Aus klären konnten. Leider konnte auch ein Weitschuss von Sandra „Sandy“ Ahlert kurz darauf nicht die erhoffte Führung bringen. Stattdessen ließen wir uns in der 6. Minute von den Lager Damen überrennen und kassierten ein ärgerliches Gegentor. Dieses als Warnsignal im Kopf schlossen wir direkt an die vorangegangene Leistung an und ließen uns davon nicht unterkriegen. Für diese Einstellung belohnten wir uns mit einem Doppelschlag bereits nur eine Minute später als Madita Kovert sich erst gegen die Lager Abwehr durchsetzte und auf Julia Diekmann spielte, die aus kürzester Distanz aus der Drehung einnetzte. In der 9. Minute folgte dann direkt das zweite Tor durch Madita, die einen Freistoß von Meike Butz direkt ins Tor weiter leitete. Mit der Führung nach 10 Minuten im Rücken ließen wir uns das Spiel auch nicht mehr aus der Hand nehmen. Allerdings gab es auch immer wieder einzelne Angriffe der Lager die uns gefährlich wurden. An dieser Stelle ist Libero Alina Winkler und ihrer Abwehr zu danken, dass nicht mehr passiert ist. Stattdessen setzte Sandy in der 39. Minute zum Schuss aus 20 Metern an und verwandelte zu einem Traumtor. Mit dem Stand von 3:1 verabschiedeten wir uns dann in die Halbzeit.

In der Pause hieß es dann  vom Trainerteam, dass man nicht nachgeben sollte und an die Leistung der ersten Hälfte anzuknüpfen war. Mit einigen taktischen Umstellungen und Wechseln startete wir dann, aufgrund der geringen Temperaturen, schnell in die zweite Hälfte. In dieser schloss man wie gefordert an vorhergegangene Leistungen an und so schafften man es auch Trainingsinhalte der letzten Wochen exakt so auf den Platz zu bringen (laut Trainer Alex Zielinski). Sandy setzte sich in der 52. Minute auf der Außenbahn bis zur Grundlinie durch und legte den Ball dann auf die Strafraumgrenze zurück, wo Madita stand und den Ball im Netz unterbrachte. Danach spielte sich das Spiel in großen Teilen nur noch in der Lager Hälfte ab, allerdings konnte man viele Chancen einfach nicht nutzen. Den Endstand besorgte dann in der 68. Minute Marika Schmidt. So gehen wir mit zwei Siegen in das Pokalspiel am Samstag, bei dem wir uns über ebenso viele Zuschauer wie Donnerstag freuen würden.

SuSa dreht das Spiel nach der Pause

Die Oberliga-Fußballerinnen des SV Suddendorf-Samern haben im Heimspiel gegen den SV Ahlerstedt/Ottendorf eine gute Leistung gezeigt und hochverdient mit 4:3 (1:2) gewonnen. Dabei drehte die Mannschaft von Trainer Max Barkeling das Spiel nach einem Rückstand zur Halbzeit noch in einen Sieg.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.